FAQ Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan-Center *

Unser internationales Forum ist unabhängig von den Centern der "International Association" mit Sitz in Seattle unter Leitung von Yang Jun. Wir zahlen keine Gebühren ins Ausland und stehen zur "Seattle-Mission" von Yang Jun in keinerlei Beziehung. Wir sind unabhängig von dem "Yang Chengfu Center Berlin" unter Leitung von Johannes Mergener und dem "Yang Chengfu Center Köln" unter Leitung von Frank Grothstück. Wir folgen damit den Erklärungen des Dt. Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. sowie dem Tai Chi Zentrum Hamburg ev. Hier der offizielle Wortlaut: "Der Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. distanziert sich von den Yang Chengfu Centern Berlin und Köln, deren Affiliated Schools in Kiel und Siegen sowie von der "International Yang Family Tai Chi Association" von Yang Jun, die zugleich den Namen "International Yang Style Tai Chi Association" trägt."


 

"Studygroup Yang Chengfu Tai Chi Center" -

Review "Meister Yang Daofang" siehe Updates zum Thema Yang Chengfu Tai Chi Center 1 und Yang Chengfu Tai Chi Center 2

"Yang Chengfu Tai Chi Chuan Centers" are the only Tai Chi Chuan schools which are formally certified by the International Yang Style Tai Chi Chuan Association. ... In this association all teachers and Taiji schools, which are authorised by the Yang family, are united under the name "Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center". Source: http://yangstyletaichi.co.uk/.

"Sweden Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center. Vi är en del av International Yang Family Tai Chi Chuan Association i Seattle, USA. Organisationens syfte är att sprida och utveckla Yangfamiljens traditionella kinesiska taiji genom att skapa nya träningscenter, erbjuda medlemskap och introducera ett graderingssystem." http://www.taiji-qigong.com/.

Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center" sind die offiziellen Vertretungen der Yang Familie in den jeweiligen Ländern und von Großmeister Yang Zhenduo und/oder Meister Yang Jun schriftlich zertifizierte Tai Chi Schulen." Quelle: http://www.taichi-chuan.de/.

"Die INTERNATIONAL YANG FAMILY TAI CHI CHUAN ASSOCIATION (http://www.yangfamilytaichi.com) - gegründet von Großmeister Yang Zhenduo und Meister Yang Jun - zertifizierte diese Berliner Taiji-Schule im Jahr 2005 und verlieh ihr den Namen Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center Germany. Damit ist sie als offizielle Vertretung der Yangfamilie in Deutschland ausgewiesen. In jedem Yang Chengfu (YCF-) Center weltweit wird das Traditionelle Taijiquan der Yang-Familie unterrichtet (Traditioneller Yangstil)." Quelle: http://www.yangstil-taiji.de/.

Yang Chengfu Tai Chi Center - die Schulen im Überblick

Die "Shanxi-Seattle-Mission" von Yang Jun ist bekannt für ihre Fokussierung auf "innere Welten", wie sie der Meister auf esoguru.com beschreibt. Seine Weltanschauung zu "Innerer Kampfkunst" und den hohen "Yang-Family-Morals" ist ebenso authentisch wie schlüssig. Enthalten sind drei eng verknüpfte Bereiche: 1. Einzigartige Charakteristika als Alleinstellungsmerkmale, 2. Unterricht mit Seminaren vor Ort, Online-Schulung und DVD-Lehrmittel, 3. Regional-Zentren mit Instruktoren nach überall gleichen Qualitätsstandards. D. h.: Alle Yang Chengfu Tai Chi Center von Yang Jun sind schriftlich autorisiert zum Unterrichten des Traditionellen Tai Chi Chuan wie es in der Yang-Familie in China betrieben wird. Meister Yang verfügt über das gesamte Familien-Wissen, da stets alles Wesentliche von Generation zu Generation überliefert worden ist. Damit wird das Familienerbe offiziell bewahrt und jeder Interessierte kann es in der bewährten Form erlernen, wie es in der Familie Yang in China praktiziert wird - vor Ort in einer Schule in seiner Nähe bei einem Lehrer, der nach weltweiten Standards geprüft wurde. Siehe auch: Jubiläum: 20 Jahre "International Yang Family Taijiquan Association" und Yang Chengfu Center.

1. Charakteristika

Meister Yang Jun Als IA-Präsident garantiert der Großmeister eine breitgefächerte Botschaft der Superlative. Er erfährt weltweit große Wertschätzung und Verehrung. Der IA-Präsident lebt eine ethische Mission zum Wohle der Menschheit. Respekt und Hochachtung werden dem Standardisierer Yang Chengfu und ebenso seinem Großvater Yang Zhenduo gezollt. Zur Yang-Jun-Mission gehört es, die hohen moralische Werte der Yang-Familie weltweit zu erhalten und zu verbreiten. Seine integre Persönlichkeit bürgt für Verläßlichkeit in all dem, was das Familien-Erbe umfaßt. Seine Bestimmung kündet von unbestreitbarer Meisterschaft im Yang-Chengfu-Taijiquan und unbestrittener Kompetenz.

Seine "International Yang Family Tai Chi Chuan Association" ist die von ihm beauftragte Hüterin des Traditionellen Yang-Familien-Taijiquan und bietet Praktizierenden ein bewahrendes Zuhause mit festen Regeln und Richtlinien.  Als Sohn von Yang Daofang überliefert Yang Jun nunmehr in der 6. Generation die Gesamt-Tradition unverändert an seine Kinder - Yang Yaning (Nina Yang 7. Generation geb. 1992) und Yang Yajie (Jason Yang, 7. Generation geb. 2002). 

Eine geeinte Familie: Bis heute wurde das Familien-Wissen ununterbrochen seit Yang Luchan von Generation zu Generation innerhalb der Gesamt-Familie überliefert. Als Enkel von Yang Zhenduo und Sohn von Yang Daofang hat nun der gegenwärtige Linienhalter Yang Jun die traditionelle Führungsrolle inne. Somit ist er von der Großfamilie Yang als Botschafter und Alleinvertreter autorisiert. Stets bildete der gesamte Familienverband dabei eine Einheit ohne jede Spaltung.

WUDE-Moral-Code: Unter dem Dach der "Seattle-Mission" wird die überlieferte traditionelle Denkungsart der "Chinese Martial Arts (CMA) bis zum heutigen Tage mit Leben erfüllt. Die enge Beziehung zwischen Schulen und Großmeister basiert formal auf den "Yang-Family-Morals" und damit auf dem Moral-Kodex des traditionellen "Wude". Gefordert werden Gehorsam und Loyalität. In seinen "Moral Commitments" hat Yang Chengfu diesen Richtlinien seine konkrete Fassung gegeben. Dieser Wushu-Kultur-Kodex steht zugleich für höchste moralische Standards der Yang-Familie.

Dao-Heilslehre: Die alten Lehren des Taoismus und Buddhismus bilden die Basis von Yang Juns Weltanschauung Als Lebenshilfe ist sie optimal geeignet und Yang Juns Weltsicht begreift daoistische Heilslehre als Weg zur "höchsten Wahrheit" sowie "zum "Wohle der Menschheit". Dabei steht das Taiji-Symbol für den Weg zur "höchsten Erkenntnis / letzten Wahrheit". Für Yang Jun ist Tai Chi Chuan eine Methode zur Entwicklung wahrhaftiger innerer Qi-Energien. Das Qi-Konzept von Yang Chengfu postuliert, Tai Chi als Kampfkunst ist allen anderen weit überlegen und macht bei korrekter Anwendung unbesiegbar.

Werte-Gemeinschaft: Als die jeweiligen Träger für seine Seminare vor Ort bieten die Schulen allen Mitgliedern ein anerkanntes Zentrum für gemeinsame Standards - und jeder kann als Mitglied dieser auserwählten weltweit agierenden Werte-Gemeinschaft dabei helfen. Ideologie, Methodik und Unterricht folgen genau den Standards seiner "International Association" mit Sitz in Seattle. Die IA wurde gegründet mit dem Ziel, allen Schulen in allen Ländern in einer "kohäsiven Struktur" zu kombinieren, neue Center und Affiliates zu etablieren und Kontakte zu anderen Kampfkunst-Vereinigungen herzustellen, Lehrgänge und Wettbewerbe abzuhalten und Lehrmittel zu vertreiben. Zu ihrer offizieller Zielsetzung gehören die  Förderung des "Traditional Yang-Family-Taijiquan" und die Wahrung des Ansehens von Altmeister Yang Chengfu. Auch Vertreter der anderen Haupt-Stile Chen, Hao, Wu und Sun bestätigen offiziell die Yang-Jun-Lineage und dokumentieren dies auf Tai-Chi-Symposien eindrücklich mit dem Motto "All Taijiquan is ONE Family".

Authentische Lehrinhalte: Unterrichtet wird Einzigartiges, denn Kern des Curriculums der Yang-Jun-Seminare ist unbestritten das "Familien-Tafelsilber". Dazu gehören primär das "Traditional Yang Family Taijiquan" und die "Tai-Chi-Essentials". Einzigartig dabei ist auch, dass Taijiquan als "Innere Kampfkunst" allen anderen Kampfkunst-Systemen überlegen ist. Unterrichtet werden neben der Solo-Handform und ihren Prinzipien auch Push-Hands und Waffenformen wie Schwert und Säbel.

 

2. Unterricht: Die traditionelle Taiji-Form der Yang-Familie mit 103 Bildern

Der Unterricht Certified Instructors unterrichten in den Schulen neben Tuishou, Schwertform und Säbelform vor allem die "Yang-Chengfu-Taiji-Form". Vom Yang-Stil-Gründer Yang Luchan bis zum heutigen Linienhalter Yang Jun hat sich über sechs Generationen die Langform erhalten. Korrekt erlernt und regelmäßig geübt hat sie erwiesenermaßen umfängliche positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Das Erlernen gestaltet sich recht schwierig, da jede Kleinigkeit für die Qualität entscheidend ist. Zudem gilt es, die zehn Prinzipien zu befolgen, sie definieren "gutes Tai Chi". Zusätzlich zu den Unterrichtsstunden unter Leitung von Yang Jun kann man aber mit Lehr-DVDs zuhause arbeiten. Die IA-Dachorganisation hat auch Lektionen und Mitschnitte von Lehrgängen auf Youtube veröffentlicht.

Seminare / Lehrgänge (Wochen und Wochenenden)

Dreh- und Angelpunkt für Yang-Jun-Unterricht sind die Center und Affiliates in aller Welt. Nur die von Großmeister Yang Jun schriftlich bestätigten Zentren sind autorisiert für das traditionelle Taijiquan der Yangfamilie. Diese offiziellen Schulen dienen als regionale Stützpunkte und kooperieren direkt mit dem Linienhalter. Sie fungieren als unverzichtbare Schnittstellen und gewährleisten mit ihrem Unterrich den persönlichen Kontakt zwischen dem anerkannten Botschafter der Yang-Familie und den Teilnehmenden.

Die vom Familien-Oberhaupt Großmeister Yang Jun autorisierten Stützpunkte sind weit mehr als nur Schulen für "Traditionelles Tai Chi Chuan der Yang-Familie" - und jeder sollte sich über die Fakten gründlich informieren, um Fehleinschätzungen vorzubeugen. Der DTB steht dabei gern mit Rat und Tat zur Verfügung. Weitere DTB-Stundenbilder, Seminar-Feedback-Review und Video-Clips folgen.

Die über die Center organisierten Yang-Jun-Seminare sind in der Regel mehrtägig und umfassen zentrale Bereiche sines Curriculums. Dazu gehören neben der Solo-Form mit 103 Positionen und den Taiji-Prinzipien und auch Waffen-Formen (Schwert, Säbel) und Tuishou / Push-Hands. Das Respektieren von Moral-Kodex des Wude und der Yang-Familie bilden den Etikette-Rahmen.

 

3. Yang Chengfu Center / Affilated Schools Europa - die Schulen in Europa

Internet-Recherche gemäß den obigen offiziellen Center-Definitionen ergab 2017 einen ersten Fundus an Schulen. Zu der nachstehenden alphabetischen Liste hier noch die Chronologie der Untersuchungen: Deutschland, Italien, Schweden, England, Frankreich, Schweiz, Bulgarien, Slowenien, Rumänien und Ungarn. Eine Stichproben-Analyse zeigten interessante Statistik-Werte. Zwischen 2006 und 2017 hat sich demnach die Zahl der Center von 27 auf 40 erhöht. Die Zahl der Affiliates stieg von 3 im Jahre 2011 auf 34 Schulen in 2017. Affilitates gab es 2011 in 3 Ländern und 2017 in 18 Ländern. Gab es 2006 Center in 11 Ländern, so stieg die Zahl laut den benutzten Unterlagen geringfügig auf 13 Länder in 2017. Das zeigt, daß sich lediglich die Zahl der leichter zu gründenden Affiliates erhöhte. Zu einer abweichenden Einschätzung kommt die Studie "Yang Chengfu Tai Chi Center and Affiliates: Worldwide Development 2006-2017".

In den letzten Jahren kam es zu vermehrter Aufklärung über Mängel und Defizite (s. "Yang-Chengfu-Center-Syndrom"). Zugenommen hat die Isolierung u. a. durch Fehlen einer einheitlichen Anerkennung anderer Verbände. Siehe dazu auch die EU-Zertifizierung. Auch hat die Zahl der Schulen laut offizieller Statistik abgenommen. Zugleich sind über die letzte Dekade gerechnet zwar über 6000 Mitglieder eingetreten, aber davon ca. 4000 Mitglieder wieder ausgetreten. Ein Grund könnte die vermehrte Aufklärung über das "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" sein. Auch haben Center-Mitglieder ja nur sehr geringen Handlungsspielraum bei der Gestaltung ihrer Arbeit "zum Wohle der Menschheit".

 

Neuere Entwicklung in Europa

Die Schul-Gründungen in Europa sind eng verknüpft mit Yang-Zhenduo-Seminaren in Frankreich bei James Kous "L’École Centrale de la Fédération Française de Tai Chi Chuan (bzw. der FFTCC) und dem "Taiji & Qigong Center Stockholm, Schweden". Beide Orte stehen auch in engem Zusammenhang mit Yang Zhenduos Unterricht beim Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. Mehr zur Mitgliedschaft des Centers in Bergen / Norwegen und zum Austritt s. die Chronik. Das einzige Center in England gibt es ab 2006. Es wechselte 2010 nach Cambridge. Die Leiterin der Schule Therese Teo Meimei ist zugleich zuständig für Europa und leitet das einzige Center für ganz Skandinavien in Stockholm.

EU-Zertifizierung

Mitglieder aller Vereinigungen, die dem DTB-Zentralverband angeschlossen sind, sind herzlich eingeladen am Projekt "EU-Zertifizierung" mitarbeiten im Bereich Yang-Chengfu-Center. Die Maßnahme betrifft Stilrichtungen und Organisationen des Yang-Taiji-Quan: Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan Center. Eingearbeitet sind die Vorgaben für Lizenzverlängerung im Bereich Tobin E. Threadgill / Shindo Yoshin Ryu Jujutsu.

 

Anhang: Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center: Stundenbild

Yang Chengfu Tai Chi StundenbilderDas Denkgebäude von Yang Jun wird in diesem Stundenverlaufsplan, und das ist ein Novum, einfach als ein Haus mit mehreren Zimmern dargestellt. Das Gebäude verkörpert von außen zwei übergreifende Gesamtbotschaften als "Duales Narrativ": Zum einen die freudige wenngleich irrige Verkündigung für Praktiker: "Unsere Center lehren das traditionelle Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan - andere Formen gibt es in der Familie nicht" und zum anderen die Wushu-Moral-Doktrin des "Glauben-Müssen statt Wissen-Wollen", die auf der traditionellen Lehrer-Schüler-Beziehung basiert und Faktencheck / Forschung gering schätzt. Weiterlesen: Yang-Chengfu-Taijiquan-Center: Stundenbild.

 

Anhang: Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center: Innere Haltung

Folgende übergreifende Ansicht betrifft die innere Haltung von Lehrenden. Wer sich vor folgender "Gretchen-Frage" wegduckt, ist kein Realist sondern gehört zu den "Lehrern", die mit ihrer Unentschlossenheit nur gut träumen wollen statt aufzuwachen. Das Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan und seine Prinzipien braucht jedoch Entschlossenheit und Gradlinigkeit: Laut DTB-Recherchen übersehen Lehrende beim Unterrichten oft die alles entscheidende innere Haltung. Für chinesische Lehrmeister sowie für deutsche Lehrer, die deren quasi-religiöser esoterischer Weltanschauung folgen, sind die Taiji-Prinzipien "eherne Gebote", während moderne Lehrer östlicher Erwachsenenbildung oft von einer Art "Taiji-Grundgesetz" sprechen und kritischen Faktencheck unterstützen. Mit wem soll man es nun halten? Mit dieser "Gretchenfrage" sollte sich jeder Lehrer an diesem Entweder-Oder-Scheideweg zwischen Fundamentalismus und Forschung klar positionieren. Beides zusammen wird nicht gehen - ebensowenig wie ein Kompaß zugleich nach Norden und Süden zeigen kann! Wer Fundamentalismus wählt oder die Gretchenfrage kleinredet, sollte nicht in der Erwachsenenbildung tätig sein.

 

Anhang: Yang Daofang und historische Fakten

Die Rolle von Yang Zhenduos Sohn Yang Dao Fang kann unterschiedlicher nicht beurteilt werden. Die Darstellung des "Yang-Jun-Credo" ist in seiner Gefolgschaft unumstritten: Als Sohn von Yang Daofang überliefert Yang Jun nunmehr in der 6. Generation die Gesamt-Tradition unverändert an seine Kinder - Yang Yaning (Nina Yang 7. Generation geb. 1992) und Yang Yajie (Jason Yang, 7. Generation geb. 2002). Es soll der Generationenfolge Tribut gezollt werden - so lächerlich das auch sein mag. Denn anders als für Linienhalterschaft vorausgesetzt und anders als Yang Zhenduo es mit dem offiziellen IA-Wallpaper "From Generation to Generation" es ja suggeriert, ist Yang Daofang ja gerade nicht dieses notwendige Glied in der Kette der Tradition. Bezeichnend für das häufige Ausblenden dieser Fakten: Im Interview eines Magazins mit Yang Jun wird die 5. Generation von Yang Dao Fang nicht nur weggelassen, sondern als 5. Generation wird fälschlicherweise Yang Jun genannt, obwohl er doch als Yang-Daofang-Sohn eindeutig der 6. Generation angehört.